Seelenraum-Eschwege ein Raum zum Erforschen des grenzenlos Möglichen. Wir basteln unsere Gegenwart.

Während der Kunstaktion „Seelenhaus“ 18. April – 13. Mai in Eschwege bespiele ich einen Raum, den ich „Seelenraum-Eschwege“ nenne. Ich freue mich, mit vielen Akteuren zusammen das Haus zu bespielen, das für 2 Wochen Anlaufpunkt, Wohnzimmer, Partykeller, Kontaktraum und Spielwiese für Erwachsene und Kinder sein wird. Nach diesem temporären Aufblühen, wird dieses wundervolle Kulturgut platt gemacht und muss einem Neubau weichen.

Der Seelenraum-Eschwege lädt ein, sich mit persönlichen Träumen und Bedürfnissen auseinander zu setzen. Er wird auch ein Spielraum für Kinder sein, „Sandkasten“. Ich lade dich herzlich dazu ein, vorbei zu kommen, deine Kinder mitzubringen und mit mir gemeinsam eine Vision für einen friedlichen Lebensraum zu gestalten, der sich auch auf zukünftige Generationen positiv auswirkt.

Erdgeschoss, im Hof, Raum hinter der Werkstatt.

Jeder Ort hat eine Seele, man könnte es auch Grundstimmung oder Ausstrahlung nennen. Alles was jemals an diesem Ort passiert ist, jeder Baum der dort gewachsen ist, jedes Tier was dort gelebt hat, jeder Mensch hat Spuren hinterlassen. Nichts geht verloren. Es gab diesen Ort schon immer und er wird bis zum Ende der Zeit ein Ort bleiben. Alle Ereignisse sind darin gespeichert. Wir Bewohner hinterlassen Spuren, die sich in den Raum einbrennen. Jede Tat, jedes Gefühl, jeder Gedanke, jeder Schmerz, jede Freude, jeder Wunsch ist Teil dieser Seelenlandschaft. Wir kreieren den Raum und die Atmosphäre mit und tragen dadurch Verantwortung für unser eigenes Leben und für zukünftige Generationen. Entscheidungen spiegeln sich im Stadtbild wieder, Wir erschaffen täglich neue Aspekte dieses Seelenraumes. Der Seelenraum Eschwege ist ein Forscherraum, er dient zur Reflexion, ein Ort für Visionen, für Wünsche und Träume. Wir werden damit konfrontiert, was wir wirklich wollen, welche Bedürfnisse wir haben, um ein glückliches und erfülltes Leben zu führen. Der Seelenraum Eschwege wird eine Sammlung an Beiträgen werden, die durch die Besucher erschaffen werden. Wir laden das utopische ein, das unausgesprochene bekommt eine Stimme, Bilder der Zukunft werden sichtbar und treten dadurch in Erscheinung. Wir kreieren alle gemeinsam den Raum, in dem wir Leben, was braucht es, um ihn zum erblühen zu bringen? Was wünschen wir uns für unser Leben, wie soll die Stadt, der Raum, die Landschaft gestaltet sein, um uns darin richtig wohl zu fühlen? Egal, was du tust, du gestaltest immer mit, sogar, wenn du dich unbeteiligt fühlst. Lass uns gemeinsam sichtbar machen, was wir wirklich wollen.

Helge Bartels